Obwohl das Pflaumengeschlecht auch langsam in die Welsche und Teutsche Nation ankommen /  so seind sie doch nunmehr in allen orten so gemein /  als kein anderes Obs. Deren ist so viel und mancherley geschlecht / das sie nicht wol seind zu underscheiden.  Doch wollen wirs zu theil versuchen und die besten außlesen

(Hieronymus Bock, 1546)
Die Sippschaft der Kriecherl ist in jeder Hinsicht kompliziert, auch heute noch. Das beginnt schon beim Versuch,  den reichen Formenschwarm dieser Kleinpflaumen in das taxonomische Korsett zu zwängen. Meist wird die Kriecherl mit dem wissenschaftlichen Namen Prunus domestica ssp. insititia L. belegt.  Von anderen Autoren wird sie sogar als eigene Art angesehen: Prunus insititia.